Vereinschronik der „Ebrachtaler“

Unser Vereinstaferl
Begonnen hat es im Juni 1921, als mehrere Burschen einen Verein gründeten, der die alten Sitten und Bräuche erhalten soll. Er erhielt den Namen „die lustigen Seestadtler“, doch der Verein löste sich bereits nach einem halben Jahr wieder auf.

Acht Getreue hielten dennoch zusammen und gründeten am 19. März 1922 den GTEV „Ebrachtaler“ Ebersberg. Am 3. und 4. Juni 1923 konnte der Verein seine Fahnenweihe begehen und 1937 schloss er sich dem Gauverband I an.

Nach dem Krieg konnte am 29. Juni 1952 das 30-jährige Bestehen gefeiert werden und mit großem Erfolg durften die „Ebrachtaler“ das 68. Gaufest am 27. Juli 1958 ausrichten.

Der Verein stellte am 1. Mai 1960 zum ersten Mal in Ebersberg einen Maibaum auf und beim 50-jährigen Gründungsfest am 2. Juni 1972 begingen die „Ebrachtaler“ ihre zweite Fahnenweihe.

Vereinsheim
Nach über 50 Jahren wurde der Verein 1986 aus dem Vereinslokal verwiesen und die „Ebrachtaler“ entschlossen sich, ein eigenes Vereinsheim zu errichten. Es besteht aus einem alten, denkmalgeschützten Holzblockhaus, welches von Hohenlinden originalgetreu nach Ebersberg versetzt wurde.

Nach 14 Monaten Bauzeit und zahlreichen Arbeitsstunden erfolgte schließlich am 15. Oktober 1988 die feierliche Einweihung.

Am 19. September 1992 fand ein Heimatabend anlässlich des 70. Geburtstages des Vereins statt.

Das 106. Gaufest, verbunden mit dem 75-jährigen Gründungsfest der „Ebrachtaler“, wurde am 21. Juli 1996 in Ebersberg gefeiert. Dabei beteiligten sich mehrere tausend Trachtler am Festzug.

Zu einem Heimatabend lud der Verein am 5. Oktober 2002 ein, um seinen 80. Geburtstag zu feiern.

Am 1. Juli 2012 begrüßten die „Ebrachtaler“ die Vereine aus dem Gebiet Mangfall und die Ortsvereine, um zusammen das 90-jährige Bestehen zu feiern.

Vereinsjahr der „Ebrachtaler“

Ehrenvorstand Franz Kern
Anfang des Jahres findet die Jahreshauptversammlung in unserem Vereinsheim statt. Nach dem Gedenken an unsere verstorbenen Vereinsmitglieder werden die Berichte der Vorstandschaft vorgetragen und langjährige Mitglieder geehrt. Unter anderem wurde 2002 Franz Kern nach 38 Jahren 1. Vorstand zum Ehrenvorstand ernannt und seitdem ist Michael Wiefarn sein Nachfolger.

Jedes Jahr fährt unsere Trachtenjugend mit einigen Begleitern zum Schlittenfahren in die Berge. Dabei haben die Kinder und Jugendlichen viel Spass.

Wir beteiligen uns am Faschingsumzug durch Ebersberg mit zwei Gruppen und es werden miteinander tolle Wägen gebaut.

Seit den Anfängen des Vereins wird ein Theaterstück einstudiert und an drei Spieltagen aufgeführt.

Jung und Alt treffen sich an Vereinsabenden, die als Informationsaustausch für alle Mitglieder dienen.

Seit dem Jahr 2000 stellen wir zusammen mit zwei Ortsvereinen einen Maibaum auf. Diese Aufgabe übernehmen wir ab 2014 alleine.

Trachtenwallfahrt nach Maria Eck
Die alljährliche Teilnahme an der Trachtenwallfahrt nach Maria Eck ist eine fest verwurzelte Tradition.

Wir beteiligen uns an der Fronleichnamsprozession, bei der die Jugend die von uns geschmückten Statuen der Heiligen Maria und des Heiligen Sebastian tragen.

Im Juni marschieren wir auf die Ludwigshöhe, um dort am Sonnwendfeuer einige Auftritte darzubieten.

Am Gebietspreisplattln des Gebiets Mangfall nehmen wir seit einigen Jahren mit Erfolg teil und waren 2005 und 2012 Ausrichter dieser Veranstaltung.

Im Sommer beteiligen wir uns an vielen Gründungsfesten und Festabenden. Als Höhepunkt findet Mitte Juli das Gaufest statt, das wir bereits zweimal ausgetragen haben.

Ende Juli veranstalten wir am Vereinsheim mit Auftritten sämtlicher Gruppen unser Gartenfest.

Ein Spielenachmittag mit anschließendem Zeltlager und ein Jugendausflug kommen bei der Vereinsjugend sehr gut an. Dabei wird der Zusammenhalt untereinander gefördert und gestärkt.

Im August marschieren wir dann vom Marienplatz zum Volksfestplatz und sind dabei, wenn die Ebersberger Wies´n eröffnet wird.

Im Laufe der Zeit haben sich im Verein Musik- und Gesangsgruppen zusammengefunden, die unter anderem unseren Vereinsjahrtag mitgestalten.

Es werden jedes Jahr Kräutersträuße gebunden, deren Erlös einem guten Zweck zugute kommt.

Der Vereinsausflug führt uns im Herbst an viele schöne Orte in unserer Umgebung.

Zum traditionellen Kirtafest laden wir im Oktober in unser Vereinsheim ein. Mit frischen Schmankerl´n und KirtaNudl´n begrüßen wir unsere Gäste und bei der Kirtahutsch´n haben auch die Kinder ihren Spass.

Leonhardifahrt in Grafing
Zur Leonhardifahrt in Grafing nehmen wir jedes Jahr teil und seit 2011 beteiligen wir uns daran mit einem eisenbereiften Truhenwagen, den wir in mühevoller Arbeit zerlegt und restauriert haben.

Zu einem zünftigen Sänger- und Musikantenhoagascht laden wir im November ins Vereinsheim ein.

Am Volkstrauertag gedenken wir in der Kirche und am Kriegerdenkmal allen Gefallenen und Verstorbenen der beiden Weltkriege.

Beim traditionellen Volkstanz wird fleißig getanzt.

Mit der Kinderweihnachtsfeier und der Christbaumversteigerung endet unser Vereinsjahr.

Bei den Beerdigungen unserer Vereinsmitglieder sind wir mit unserer Fahne anwesend, um Abschied zu nehmen. Aber auch bei schöneren Anlässen, wie bei Hochzeiten, sind wir immer zur Stelle. Ebenso beteiligen wir uns am Brauch des Weisert-Gehens, getreu den Worten:

„Treu dem guten alten Brauch“.

Sebastian Zimmermann, 1. Schriftführer

G.T.E.V. “Ebrachtaler” Ebersberg · Email · Impressum · Datenschutz